Rechtliche Betreuung und Vormundschaften

Zentrale Hannover: Freundallee 25, 30173 Hannover, Telefon: 0511/590 920-0 ● Außenstelle Braunschweig: Hamburger Str. 267, 38114 Braunschweig, Telefon: 0531/580 865-0

Buch Cover
Coronavirus SARS-CoV-2 - Informationen und praktische Hinweise

Menu Sprachen Videos
Neu: Erklärvideos zu Vorsorgemaßnahmen, Betreuungsverfügung, Betreuungsrecht in mehreren Sprachen.

Buch Cover
Türk, Salman (Hrsg.):
Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund - Ein Leitfaden für die Betreuungspraxis

A k t u e l l e s

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage!

 

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in unseren Geschäftsstellen in Hannover und Braunschweig besondere Regeln! Bitte beachten Sie diese, wenn Sie zu einem Termin kommen! Auch für die Schulungen und Treffen für Ehrenamtliche sowie für die Vorsorgevorträge gelten besondere Maßnahmen!

 

Aufgrund der aktuellen Corona bedingten Lage und zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter des Instituts für transkulturelle Betreuung e.V. gelten zurzeit besondere Besuchsregeln:

 

Bitte melden Sie sich in jedem Fall vor einem Besuch bei uns an - telefonisch unter 0511/590 920 0 (oder unter der Durchwahlnummer Ihres Betreuers) oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (oder per E-Mail an Ihren Betreuer)

 

Die Geschäftsräume in Hannover und in Braunschweig dürfen zurzeit nur mit Mundschutz betreten werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung mit sich führen.

 

Nach Betreten der Geschäftsräume sind die Hände ausreichend lange mit Seife zu waschen und im Anschluss zu desinfizieren.

 

Auch im Gebäude sind die offiziellen Abstandsregeln einzuhalten.

 

Sollten Sie oder Menschen aus Ihrem direktem Unfeld positiv auf Corona getestet worden sein, bleiben Sie bitte zu Hause und befolgen Sie die ärztlichen Ratschläge! Betreuungsrechtliche Angelegenheiten können in dem Fall telefonisch geklärt werden.

 

Wenn Sie mögliche Symptome einer Corona-Infektion bei sich oder bei Menschen aus Ihrem direkten Umfeld feststellen, verschieben Sie bitte Ihren Besuch bei uns und gehen in ärztliche Behandlung!

Veranstaltungen des AK BtV Region Hannover in 2019

Der Arbeitskreis der Betreuungsvereine in der Region Hannover (kurz: AK BtV) bietet in Kooperation mit der Region Hannover auch in 2019 wieder ein umfangreiches Weiterbildungs- und Informationsangebot an.

Einführungsschulungen und Vorträge für ehrenamtliche rechtliche BetreuerInnen und die, die es werden wollen

Interessierte an einem Ehrenamt im Bereich der rechtlichen Betreuung oder schon ehrenamtlich Tätige erhalten in den kostenfreien Einführungsschulungen das notwendige Basiswissen für das Führen einer rechtlichen Betreuung.

In drei Modulen wird in die Grundlagen des betreuungsrechtes, die Aufgabenkreise und die praktische Arbeit eingeführt. Die drei Module werden in sechs Durchläufen an verschiedenen Standorten in der Region Hannover durchgeführt. Die Module 1, 2 und 3 können aufeinanderfolgend an demselben Veranstaltungsort gewählt oder in freier Reihenfolge an verscheidenen Orten kombiniert werden. So können Sie alle drei Module besuchen, auch wenn Sie an dem ein oder anderen Termin nicht können. Die ReferentenInnen sind allesamt langjährige rechtliche BetreuerInnen und dmait Experten auf diesem Gebiet. Gerne können Sie auch offene Fragen aus Ihrem Betreuungsalltag mitbringen.

Flankiert werden die modularen Einführungsschulungen von zwei Vorträgen (am 29.04. und 30.09.) zu speziellen betreuungsrelevanten Themen rund um das Führen einer rechtlichen Betreuung. Hierzu sind Fachleute aus dem Bereich der rechtlichen Betreuung als Referierende eingeladen.

Für ehrenamtliche rechtliche BetreuerInnen oder die, die es werden wollen, ist Teilnahme an den Schulungen  und Vorträgen kostenlos. Die Veranstaltungen richten sich nicht an beruflich tätige BetreuerInnen (auf Anfrage können diese für eine Teilnahmegebühr von 80,- € pro Modul teilnehmen). 

 

Cover Schulungen 2019

Link zum Flyer

     

Heute schon an morgen denken - Vorträge zu Vorsorgevollmachten und Betreunngsverfügungen

Wer heute schon an morgen denkt und eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung anfertigt, kann beruhigt in die zukunft schauen!

Ein Unfall, eine Krankheit, eine seelische Krise oder zunehmendes Alter können dazu führen, dass wir unser Leben nicht mehr nach den eigenen Wünschen gestalten und nicht mehr allein entscheiden können. Selbst wenn Angehörige und andere Vertrauenspersonen um Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen wissen, können sie dennoch nicht rechtsverbindlich für Sie entscheiden und tätig werden. Auch Eheleute und Kinder können nur mit Vollmachten für Sie eintreten.

Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig Gedanken über eine Vorsorge zu machen und mit vertrauten Menschen darüber zu sprechen. Sie können frühzeitig bestimmen, wer später einmal Ihre rechtlichen Angelegenheiten stellvertretend für Sie regeln soll.

Vor diesem Hintergrund möchten die Vorträge darüber informieren, welche Möglichkeiten Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen bieten und worauf Sie beim Verfassen dieser Vorsorgemaßnahmen achten sollten.

Sollten Sie über diese Vorträge hinaus Fragen zum Thema haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter der Betreuungsvereine in der Region Hannover mit Rat und Tat zur Seite. So können Sie gut beraten in die Zukunft sehen!

Die Veranstaltungen sind kostenfrei!

 

Cover Vorsorge 2019

Link zum Flyer

     

Abr.kreis der Betreuungsvereine Hannover