Rechtliche Betreuung und Vormundschaften

Zentrale Hannover: Freundallee 25, 30173 Hannover, Telefon: 0511/590 920-0 ● Außenstelle Braunschweig: Hamburger Str. 267, 38114 Braunschweig, Telefon: 0531/580 865-0

Menu Sprachen Videos
Neu: Erklärvideos zu Vorsorgemaßnahmen, Betreuungsverfügung, Betreuungsrecht in mehreren Sprachen.

Buch Cover
Türk, Salman (Hrsg.):
Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund - Ein Leitfaden für die Betreuungspraxis

Nachrichten Archiv

"Tag des Ehrenamtes"- Ein voller Erfolg

03. Dezember 2011 in der Region Hannover


tag_des_ehrenamtes
     
 Alle geehrten rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer
sowie das Organisationsteam.
     

In der Region Hannover engagieren sich rund 700 Personen alsehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer. Dieses herausfordernde und wichtige Ehrenamt gilt es entsprechend zu würdigen, denn die „ehrenamtlichen Betreuer leisten eine sehr wichtige Arbeit und sind somit eine nicht wegzudenkende Säule des Betreuungswesens“, so Ali Türk(ItB-Geschäftsführer).

Hierzu hat das Institut für transkulturelle Betreuung bereits vor einigen Jahren ein Konzept entwickelt und weiter modifiziert. 2009 wurde dies in Zusammenarbeit mit den hiesigen Betreuungsvereinen und der Region Hannover das erste Mal umgesetzt. Durch die äußerst positive Resonanz auf regionaler Ebene wurde der Tag des Ehrenamtes 2010 auch auf Landesebene durchgeführt. In diesem Jahr war es nun wieder in der Region so weit, zehn Ehrenamtliche, die sich in diesem Feld besonders verdient gemacht haben, zu ehren.

Vor über 250 geladenen Gästen übergaben Herr Dr. Oehlerking (nds. Justizministerium), Frau Walther (Vizepräsidentin der Region Hannover) sowie Herr Dr. Schoepffer (nds. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration) den zu Ehrenden Dankesurkunden und -geschenke. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch einen interessanten lebensnahen Vortrag von Frau Prof. Brosey über Wunsch und Wille des Betreuten und hervorragende Beköstigung. Die Gäste konnten sich in angenehmer lockerer Atmosphäre nicht nur untereinander austauschen, sondern auch die Gelegenheit nutzen, sich über die Angebote der Betreuungsvereine der Region Hannover zu informieren.